Bibelgesprächskreis

VAZ, Paderborn

Eine gute Ernte war Anlass zur Freude und zum Feiern. Überfluss und Freude sind Metaphern für das künftige Heil. Die Freudenfeste nahmen somit einen religiösen Charakter an; sie wurden datumsmäßig festgelegt und mit den Heilstaten Gottes verknüpft. Jede gute Ernte wurde als Geschenk Gottes betrachtet. So wurde der Zehnte von Korn, Wein und Öl ins Heiligtum gebracht.

Unser christliches Erntedank-Fest steht in der Tradition der jüdischen Erntefeste.